Newsarchiv




JIM-Studie 2013 - Wie Jugendliche das Internet nutzen

Dienstag, 10. Dezember 2013 - 12:19 Uhr


Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest analysiert seit 15 Jahren die Mediennutzung von Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren in Deutschland. Die diesjährigen Ergebnisse hat der Verband in der Studienreihe „Jugend, Information, (Multi-) Media“ JIM veröffentlicht.


Der verantwortungsbewusste Umgang mit Medien ist eine der Schlüsselkompetenzen des digitalen Zeitalters. Daher ist es wichtig, dass insbesondere Kinder und Jugendliche frühzeitig lernen, mit dem Internet richtig umzugehen. Um jungen Menschen die notwendigen Kenntnisse zu vermitteln, ist es jedoch notwendig, die aktuelle Mediensituation der Heranwachsenden im Vorfeld zu analysieren. Aus diesem Grund hat der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest auch in diesem Jahr repräsentative Daten zum Umgang mit Medien von Jugendlichen in seiner Studienreihe „JIM“ veröffentlicht.
   
Die Untersuchung enthält Daten zu:
  

  • Freizeitaktivitäten
  • Themeninteressen und Informationsquellen
  • Mediennutzung
  • TV-Präferenzen
  • Medienbesitz
  • Computer- und Internetnutzung
  • Einstellungen/Images zu Computer und Internet
  • Computer und Schule
  • Medienfunktionen
  • Handy und SMS
  • Medienbindung


JIM-Studie

Quelle: qualifizierungdigital

«« Zurück